Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 …die Seite für mehr Bewusstsein, Liebe & Lebenskraft!

 


 

Ulf Straßburger 2013Ulf Straßburger 2013


 


Letzte Überarbeitung:

12.10.2017


 

Aktuelle Änderungen & Ergänzungen:

- Termine bis  Ende 2017, einschl. Webinare

- Eigener Videokanal von YouTube


Kontakt

Mehr Lebens Kraft

Ulf Straßburger

Gottlieb-Daimler-Straße 6

30974 Wennigsen

01522-8973784

mehr-lebens-kraft@gmx.de

www.mehr-lebens-kraft.de

www.reiki-bei-burnout.net


 

 

Reiki und Wissenschaft

Am 14. April 2013 werden etwa 20 Menschen zu einer wissenschaftlichen Forschungs- und Testreise nach Bulgarien aufbrechen.
Alle sind in Reiki eingeweiht und wenden dieses z.T. seit Jahrzehnten, z.T. erst seit wenigen Wochen an. Unterschiedliche Menschen aus unterschiedlichen Reiki-Richtungen mit einer gemeinsamen Vision: Für Reiki als Vision des Herzens einen transparenteren Platz in der breiten Gesellschaft zu schaffen!

Initiiert ist diese Reise durch den Berufsverband ProReiki www.proreiki.de/, der sich als wichtiges Sprachrohr für einen Schritt in den Teil der Öffentlichkeit versteht, der von Esoterik und Reiki bisher nichts weiß oder versteht und als wichtige Ergänzung zu klassischen Therapieformen akzeptiert.

Die Reise geht zum Biophysiker Prof. Dr. Ignat Ignatov wwwmedicalbiophysics.dir.bg/de/index.html ins Wissenschaftliche Forschungszentrum für Medizinische Biophysik (WFMB).
Dort werden u.a. Aufnahmen des Daumens mit der Methodik der Farb-Kirlian-Spektralanalyse von Dr. Ignatov (c) durchgeführt, deionisiertes Wasser behandelt und überprüft, wie sich das Energiefeld eines Menschen vor und nach einer Reiki-Behandlung verändert. Ebenso wird dort untersucht, wie lange sich behandeltes Wasser danach stabil verhält.

Als Teilnehmer werde ich euch im Anschluss gerne daran teilhaben lassen, was hier im Einzelnen geschehen (sein) wird! 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?